DorfwerkStadt e.V.

20 Jahre Dorfwerkstadt

Die DorfwerkStadt feierte 2020 ihr 20-jähriges Bestehen. Die ursprünglich geplante große Feier zum Jubiläum musste coronabedingt leider abgesagt werden. Doch das hat Mitglieder, Freund*innen, Partner*innen und Auftraggeber*innen nicht abgehalten, Glückwunsch-Adressen zu senden – schriftlich, mit Fotos, Videobotschaften oder sogar gesungen:

  • Reinhard Naumann, damaliger Bezirksbürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf gratuliert per Video.
  • Die Bezirksverordneten Charlottenburg/Wilmersdorf von Bündnis 90/Die Grünen schicken „die besten Glückwünsche“ und ein cooles Foto dazu.
  • Christian Hochgrebe, SPD-Abgeordneter im Berliner Abgeordnetenhaus, hat einen Präsentkorb nebst Glückwunschschreiben überbracht.
  • Karin Fortriede-Lange, Leiterin Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf, sendet ein Foto und einen Geburtstagsgruß: „Herzlichen Glückwunsch zu 20 Jahren und viel Erfolg für die nächsten 20. Unsere Kooperation beim INSELrundweg wird uns in den kommenden Jahren noch viel Gegebenheit geben, gemeinsam kreativ zu arbeiten und vieles zu verknüpfen. Die INSEL mit großen selbstgebauten Booten zu umsegeln und mit hohen Leitern die hängenden Gärten über der INSEL zu pflegen – so stellen wir sie uns vor, die gemeinsame Zukunft!“
  • Wolfram Latsch, Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Fulda, schickt ebenfalls einen Fotogruß und schreibt: „Die Familienlotsen der Stadt Fulda gratulieren Euch herzlich zu Eurem 20. Geburtstag. Arbeiten in und an einem Gemeinwesen braucht Zeit und Durchhaltevermögen. Das habt Ihr mit der DorfwerkStadt bewiesen. Vielen Dank, dass Ihr uns bei diesem Prozess in guter Gemeinwesenarbeit begleitet habt und dass wir an Euren Erfahrungen partizipieren durften.“
  • Die Kirchengemeinden auf der Mierendorff-INSEL haben ein ökumenisches Glückwunschschreiben verfasst. Dagmar Eichhorn, Bewohner*in der Mierendorff-INSEL, schickt „jubelnde Grüße“ zum Jubiläum und singt ein Lied.
  • Dagmar Eichhorn, Bewohner*in der Mierendorff-INSEL, schickt „jubelnde Grüße“ zum Jubiläum und singt ein Lied.

Dazu kamen viele, viele Glückwünsche von vielen, vielen Menschen per Mail:

„Langjährige zähe Arbeit hat uns gemeinsam an einen Punkt gebracht, der eine neue Qualität ermöglicht: Während in Berlin weitgehend immer noch das von oben gesteuerte Modell eines klassischen Quartiersmanagements vorherrscht, will die Mierendorff-INSEL jetzt mit der Installation eines per Losverfahren ausgewählten INSEL-Rates die Verhältnisse umkehren und einer repräsentativen Auswahl von Bewohnerinnen und Bewohnern zu einer kräftigen Stimme verhelfen. Damit werden nicht nur diejenigen, die aufgrund ihrer kulturellen und sozialen Prägungen immer bereit sind sich einzumischen, mit einer Stimme versehen, sondern endlich auch diejenigen, die sich von allein nicht in Partizipationsprozesse begeben. Dies ist ein qualitativer Quantensprung, der nur durch die langjährige Vorarbeit der DorfwerkStadt, aber auch durch die schon aufgebauten Strukturen, wie das INSEL-Zukunftsteam, möglich wird. Ich hoffe, dass wir mit diesem Projekt 2021 die nächste Phase unserer Zusammenarbeit einläuten. Wenn diese weiterhin so konstruktiv und gleichberechtigt verläuft wie in den letzten Jahren, bin ich um die Entwicklung der INSEL nicht bange. Die nachhaltige Mierendorff-INSEL ist fest im Blick meiner Verwaltung und wir können es gemeinsam mit den aufgebauten Bewohner*innenstrukturen bald schaffen, dieses Ziel zu erreichen. Herzlichen Dank dem Team der Dorfwerkstadt für die Arbeit auf der Mierendorff-INSEL. Und herzlichen Glückwunsch!“
„Herzlichen Glückwunsch zu 20 Jahren DorfwerkStadt! Das heißt: 20 Jahre informieren, organisieren, diskutieren, motivieren, konzipieren, aufbauen, unterstützen, vernetzen, befähigen, ermutigen, anspornen, moderieren, begeistern, begleiten, beraten, trösten, kümmern, Mut machen, umdenken, Neues wagen und niemals verzagen! Alles mit dem einen Ziel: Menschen mit ihren unterschiedlichsten Ressourcen, Wünschen und Bedürfnissen wahrzunehmen, wertzuschätzen und ihnen die bestmögliche Teilhabe zu ermöglichen, um an der Entwicklung ihres Gemeinwesens mitzuwirken. Das kann nur gelingen, wenn engagierte Menschen mit Herz und Verstand das vorleben – so wie Ihr alle, die Ihr bei der DorfwerkStadt vor und hinter den Kulissen mit vollem Einsatz arbeitet. Dafür und für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit möchte ich mich bei dem ganzen Team auf das Allerherzlichste bedanken!“
„Ich freue mich für Euch über diese 20 Jahre und die beherzte Arbeit, die dazu geführt hat. Einen herzlichen Glückwunsch zu dieser langen Zeit, in der ich Euch immer engagiert, aufgeschlossen und voller Ideen erlebt habe. Ich wünsche Euch auch weiterhin die Kraft, die Kreativität und die nötige Unterstützung, um Eure Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.“
„Es ist selten so einfach, die Arbeit eines Trägers zu beschreiben: sehr verlässlich, sehr kompetent, sehr vielfältig und eine gegenseitige Akzeptanz und Wertschätzung steht immer im Mittelpunkt der Zusammenarbeit. Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.“
„Möglichst spannende und wegweisende Projekte zu identifizieren, die einen bürgerwissenschaftlichen Ansatz haben, war Teil unseres Forschungsprojekts „SoCiS – Social Citizen Science zur Beantwortung von Zukunftsfragen“. Das Projekt Mierendorff-INSEL der DorfwerkStadt zeigt vorbildlich, wie eine empirisch fundierte Zusammenarbeit zwischen Stadtteilbewohner*innen, Zivilgesellschaft und Kommune zur Entwicklung eines nachhaltigen und lebenswerten Wohnviertels aussehen kann. Wir haben aus der Fallstudie zur Mierendorff-INSEL zahlreiche Faktoren für gelingende Bürgerwissenschaften für unser Forschungsprojekt abgeleitet. Das Vorgehen, die Erfahrungen und Erfolge verdienen es, andernorts als Beispiel guter Praxis herangezogen zu werden.“
„Ohne Euch würde auf der Mierendorffinsel etwas fehlen.“
„An erster Stelle sind wir selbst verantwortlich für die Qualität unserer Nachbarschaften, Dörfer, Kleinstädte und Stadtteile. Wir können nicht warten, bis höhere Ebenen die Problemen lösen. Der DorfwerkStadt e.V. ist seit nunmehr zwanzig Jahre eine Organisation, die sich dafür einsetzt, diese Eigenverantwortung effektiv wahrzunehmen und dafür die entsprechende Kompetenzen herbeizuführen. Es ist mir eine Freude, daran mitarbeiten zu dürfen.”
„Herzlichen Glückwunsch zum 20. Geburtstag! Wir profitieren sehr von der DorfwerkStadt. Bei der immer wiederkehrenden Begleitung der Familienlots*innen, der Entwicklung der Stadtteiltreffs und bei der Datenbank Familienakteure konnten wir unsere Arbeit in der Zielsetzung schärfen. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür! Viel Zuversicht auf der weiteren Wegstrecke. Ich freue mich auf die Kreuzungen, die uns wieder zusammenbringen.“